Zhengding – Die Stadt der Pagoden

Auf eigene Faust nach Zhengding zu kommen ist recht abenteuerlich. Dabei sind es nur ein paar Dutzend Kilometer bis zur großen Provinzhaupstadt Shijiazhuang. Wenn man den richtigen Linienbus gefunden hat, liefert dieser einen am Stadtrand ab. Genauer gesagt an einer staubigen und vielbefahreren Landstraße. Am lustigsten ist es, sich von hier aus, eines des zahlreichen Dreiradtaxis zu nehmen, um weiter in die Altstadt zu fahren. Diese putzigen Gefährte gehorchen übrigens nicht den selben Gesetzen der Physik wie der Rest des Universums! Winzig von außen, sind sie innen erstaunlich geräumig. Fast größer als draußen…

Zhengding ist außerhalb Chinas praktisch unbekannt. Eigentlich erstaunlich, denn hier findet sich u.a. einer der beeindruckedsten buddhistischen Tempel des Landes. Der „Da Fo Si“, was „Großer Buddahtempel“ heißt, macht seinem Namen alle Ehre. Die zahlreichen alte Gebäude in dem weitläufigen Areal mit ihren Schreinen und Altären werden von zahlreichen Gläubigen genutzt und so manch ein Mönch verrichtet hier seinen Dienst.

Was Zhengding aber weiterhin auszeichnet sind seine vier gut erhaltenen Pagoden, von denen sich jede in ihrer Form deutlich von den anderen unterscheidet. In unmittelbarer einer Pagode in indischem Stil findet sich übrigens auch eine Moschee. Diese ist mit ihren weißen Kacheln, die an ein Badezimmer erinnern, aber eher skurril als wirklich sehenswert. Mindestens ebenso skurril ist auch die Tatsache, dass zwischen Pagode und Moschee ein paar Kühe gezüchtet werden. Mitten in der Stadt.

Auch sonst verdient die Altstadt einen ausgiebigen Bummel: Hier werden Wellensittiche und andere Vögel direkt am Straßenrand angeboten, dort sehen Sie die alte Torbögen mit noch älteren Hofhäusern. Und über allem liegt eine für chinesische Verhältnisse wahrlich erstaunlich entspannte Atmosphäre.

Zhengding ist eine Stadt, die dem Reisenden ein China zeigt, in der die Zeit seit Jahren still zu stehen scheint – obwohl es auch hier überall Autos, Handys und Fernseher gibt. Ein guter Grund, diesen Kontrast zum rasend schnellen Wandel der Metropolen zu genießen. Doch wie soll man als Reisender ohne Chinesisch-Kenntnisse dort hinkommen? Lassen Sie sich einfach von Profis helfen! Die prämierte Reise „China X-trem“ von feel China führt Sie u.a. nach Zhengding. Inklusive Dreirad-Taxi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.