Über die Freundlichkeit der Chinesen

Es ist schon eine Weile her… nach 2 Semestern Sinologie-Studium das erste Mal in China… das Chinesisch-Niveau ist dann in etwa so, dass man/frau das, was er/sie zum Überleben braucht, ausdrücken kann und die Antworten – sollten sie denn mal auf Hochchinesisch und laaangsam und deutlich ausgesprochen kommen, auch versteht… ansonsten wird man/frau täglich mehrere dutzend Male den Satz: „Können Sie das nochmal sagen?“ aussprechen…

Damals wollte ich zur Post, um zu erfahren, was es kostet, nach Deutschland zu telefonieren (die Chinesen haben kaum Festnetztelefone und diese sind häufig nur für das Inland freigeschaltet – ansonsten hat heutzutage scheinbar fast jeder Chinese/jede Chinesin ein Handy). Nun denn, wo ist denn eigentlich die Post? Auf geht’s, einen Chinesen auf der Straße fragen… nachdem er den Weg mehrmals erklärt hatte und in meinen Augen lesen konnte, dass ich nur „Bahnhof“ verstand, ging er einfach los und zeigte mir den Weg… „nicht weit“ verstand ich noch… nach 20 Minuten zu Fuß waren wir dann endlich da! Whow, das ist mir wirklich in Erinnerung geblieben, jemand der Dich mal so eben an die Hand nimmt und mit Dir fast eine halbe Stunde durch die Stadt läuft, um Dir zu zeigen, wo die Post ist. Chinesen können wirklich sehr hilfsbereit sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.