Anderthalb Jahrzehnte und ein kleine Ewigkeit

Als ich vorhin mein Bild-Archiv durchging, stieß ich auch auf gescannte Fotos, die ich auf meinen ersten Rucksackreisen in China gemacht hattet. Knapp anderthalb Jahrzehnte sind seither vergangen. Wenige Jahre, die dem Reich der Mitte aber unglaublich viele Veränderungen in kleinen Details eingebracht haben. Vorbei zum Beispiel die Zeiten, in denen man selbst in der Hauptstadt noch mit den winzigen „Miandi“ Taxis fahren konnte. Miandi lässt sich mit „Brötchen“ übersetzen und gemeint waren gelbe Micro-Vans bei denen die Fahrt das pure Abenteuer sein konnte. Zu dieser Zeit waren die „Tianjin Xiali“ Taxis (Lizenzbauten des Daihatsu Charade) geradezu die Ausgeburt des Luxus. Weiterlesen

Im Wandel der Zeit

1998 flog ich das erste Mal nach China. Die wirtschaftlichen Reformen des Landes nach Deng Xiaoping waren seit knapp zwei Jahrzehnten im Gange und so manches war schon privatwirtschaftlich organisiert. Wenn ich aber schaue, was sich seitdem in nur einem Dutzend Jahren getan hat, muss ich doch immer wieder staunen. Obwohl ich seinerzeit nur ein Student der Sinologie war, kam ich mir 1998 durchaus wohlhabend vor, während ich durch China reiste. Heute sieht die Sache ein wenig anders aus – allerdings nur in den Städten. Weiterlesen