Peking = (Schleswig-Holstein + Hamburg) x 4,5

Laut China Radio International lebten 2011 im Verwaltungsgebiet Pekings knapp 20,2 Millionen Menschen. Eine ganz enorme Summe. Allerdings muss man bedenken, dass das Verwaltungsgebiet nicht nur die eigentliche Stadt umfasst, sondern ein Areal von insgesamt fast 16.800 Quadratkilometern. Das sind sogar 1.000 mehr als Schleswig Holstein. Dort leben allerdings weniger als drei Millionen Menschen. Um sich das ganze besser vorstellen zu können, hier ein Gedankenspiel:

Hamburg und Schleswig-Holstein fusionieren zu einem einzigen Bundesland, welches dann Hamburg heißt. Hamburgs Verwaltungsgebiet wäre damit ziemlich genau so groß wie das von Peking. Die Einwohner wohnen fast alle in der größten Stadt und der Rest verteilt sich auf dünner besiedeltes Gebiet. Im Falle Hamburgs wären es knapp über 4,5 Millionen Leute. Multiplizieren Sie diese Leute jetzt mit 4,5 und Sie haben nicht nur ein verdammt voll gewordenes Nord-Deutschland, sondern auch die Einwohnerzahl Pekings erreicht.

Alles klar? Nein? Macht nichts. Sehen Sie es einfach so: Pekings Einwohnerzahl ist in den letzten Jahren extrem gewachsen. Selbst wenn man noch nie in Chinas Hauptstadt war, müssen die unzähligen neuen und gewaltigen Hochhaussiedlungen in der Peripherie auffallen.

Kein Wunder, dass sich die meisten Leute in Peking sich nicht mehr sonderlich gut auskennen und Fragen nach dem Weg oft unbeantwortet bleiben. Diejenigen, die schon immer in der Stadt lebten sehen heute ein Einkaufszentrum, wo gestern noch ein 3-stöckiger Wohnkomplex aus den 60er Jahren war. Doch schon morgen wird das Einkaufszentrum platt gemacht, um einer Kreuzung aus Schnellstraßen in luftiger Höhe zu weichen… Und diejenigen, die neu zugezogen sind, haben meist sowieso keine Ahnung.

Eigentlich alles gute Gründe, um schnell nach Peking zu reisen: Schnell noch Altes anschauen, bevor es weg ist und gleichzeitig staunen, wie schnell Wachstum gehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.