Die Reiseleiter in China und das Trinkgeld

Immer wieder werden wir gefragt, wie wir das Thema „Trinkgeld in China“ sehen. Hier mal unsere Antwort dazu.

Bis vor ca. 20 Jahren war Trinkgeld in China nicht üblich, ja sogar verpönt. Auch heute noch kann es passieren, dass das Trinkgeld an Kellner oder Taxifahrer mit Erstaunen oder auch einer leichten Empörung zurück gewiesen wird. Im kommunistischen China galt Trinkgeld geben als eine imperialistische Geste, eine Art, den Unterschied zwischen Geber und Nehmer, zwischen Auftraggeber und Arbeiter zu verdeutlichen. In einer Gesellschaft, in der alle gleich sind, sollte es sowas nicht geben. Weiterlesen

20 Jahre Dehua Touristic

Die Dehua Toristic GmbH wurde genau vor 20 Jahren gegründet.

In dieser Zeit hat sich die Dehua Touristic GmbH zu einem der bekanntesten Reiseveranstalter für Chinesen entwickelt. Dank der engagierten Gründer und dem fleissigen Einsatz aller Mitarbeiter ist das Unternehmen zu einem erfolgreichen Brückenbauer zwischen China und Deutschland geworden. Die Dehua Touristic übernimmt auch gesellschaftliche Verantwortung, indem sie sich sozial engagiert. Sie ist ein Vorbild für die Chinesen in Norddeutschland geworden.Dehua Touristic MitarbeiterSeit 1997 hat sich die Degua Touristic stetig vergrößert. Neben dem Hauptsitz in Hamburg gibt es nun auch Büros in Frankfurt, Düsseldorf. In China wurden Reisebüros in Peking, Shanghai und Hangzhou eingerichtet. Weiterlesen

Han Yangling – Die „nackte“ Terrakotta-Armee

Sie kennen Kaiser Han Jingdi nicht? Haben noch nichts von der kleinen oder auch „nackten“ Terrakotta-Armee gehört? Aber die großartige Terrakotta-Armee des Ersten Kaisers von China Qin Shi Huang ist Ihnen ein Begriff?

Han Yangling

(c) Franky Merting

Qin Shi Huang war nicht der erste Herrscher in China, der seinen Hofstaat, seine Soldaten mit ins Grab nahm. Nur war er wohl der erste, der sich wenigstens zum Teil mit Soldaten aus Ton zufrieden gab. Da er eine Armee im Jenseits brauchte, die ihn tatkräftig unterstützt, gab er die Terrakotta-Soldaten in Auftrag. Damit sie möglichst eindruckvoll wirkten und ihm tatkräftig zur Seite standen, wurden die Figuren sogar ein wenig größer geschaffen, als der durchschnittliche Mensch damals vor 2.200 Jahren war. Weiterlesen

Harbin Eisfestival 2018

Das 34. Harbin Eisfestival 2018 (Harbin International Ice and Snow Festival) bietet ein eindrucksvolles Programm: Theater, Feuerwerk, Performances und natürlich die wunderschön angeleuchtetes Eisskulturen!

Wir geben Euch eine Übersicht über die einzelnen Shows und Attraktionen

Harbin Eisfestival 2018Infos dank www.harbinice.com

Zum Reiseangebot für das Harbin Eisfestival 2018 bei feel China Harbin Eisfestival 2018

Weiterlesen

Die Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China

Es gibt Dinge und Orte, die muss man einfach gesehen haben! Dazu gehört für mich die berühmte Terrakotta-Armee von Qin Shi Huangdi, dem ersten Kaiser von China.

Wikipedia:
Qin Shi Huang Di (chinesisch 秦始皇帝, Pinyin Qín Shǐhuángdì ‚Erster erhabener Gottkaiser von Qin‘, eigentlich Ying Zheng (chinesisch 嬴政, Pinyin Yíng Zhèng); * 259 v. Chr. in Handan; † 10. September 210 v. Chr. in Shaqiu) war der Gründer der chinesischen Qin-Dynastie (221–207 v. Chr.) sowie des chinesischen Kaiserreiches.

Dieser Mann war irgendwie größenwahnsinnig und vor allem wollte er unsterblich werden. Letzteres hat er körperlich nicht geschafft. Aber durch seine Armee aus tönernen Kriegern, die 1974 bei Brunnengrabungen entdeckt wurde, ist sein NAme und sein Tun auch heute noch präsent.

Die berühmte Terrakotta-Armee

Weiterlesen

Rundreisevorschlag für Ihre erste China-Reise

Was erwarten Sie von Ihrer ersten China-Reise? Was möchten Sie gerne sehen, „wenn Sie schon mal in China sind“?

Seien Sie gewarnt: Das Reich der Mitte ist riesig!

Verbotene Stadt

Beispiele:
Peking – Shanghai: 1.318 Kilometer – glücklicherweise gibt es die Hochgeschwindigkeitszüge, die diese Strecke in knapp 6 Stunden zurück legen

Xi’an – Chengdu: rund 700 Kilometer

Shanghai – Guilin: knapp 1.300 Kilometer Luftlinie

Zum Vergleich: Berlin – Rom: knapp 1.200 Kilometer Luftlinie Weiterlesen

Das Qingming-Fest

Am vierten April wird in China das Qingming-Fest gefeiert, seit 2008 als offizieller Feiertag mit 2 freien Tagen. Es ist das Fest, an dem die Familien hinaus zu den Gräbern ihrer Vorfahren ziehen und diese säubern. Deshalb wird das Fest auch „Tomb Sweeping Day“ genannt.

Qingming-Fest

Pagoden sind eine traditionelle Form für die Gräber von verehrten Mönchen

Dass dieses Fest auf den Vierten Tag des Vierten Monats. fällt, ist natürlich in China kein Zufall. Denn  die Vier wird so ähnlich ausgesprochen wie „Tod“.  Deshalb vermeidet man zum Beispiel das 4. Stockwerk (und das 14. und das 24. usw. …) in Gebäuden oder die 4 als Bestandteil chinesischer Nummernschilder. Weiterlesen

Neujahrsgala zum Chinesischen Frühlingsfest

Jedes Jahr überträgt das chinesische Fernsehen CCTV eine riesige Show zum Frühlingsfest. Diese Neujahrsgala hat nun schon eine lange Tradition. Zum ersten Mal wurde die Show 1983 ausgestrahlt. Mittlerweile ist die Sendung so beliebt, dass rund 800 Millionen Menschen weltweit sie sehen. Am Abend vor dem Chinesischen Neujahr, also dem chinesischen Silvester, wirken die Straßen wie leer gefegt. Dann sitzen die Familien zusammen und essen in fröhlicher Gemeinschaft die traditionellen Jiaozi. Im Hintergrund läuft die ganze Nacht die Neujahrsgala, auch Chunwan genannt.

Neujahrsgala in Hamburg 21.01.17 Foto mit Ehrengästen

Neujahrsgala in Hamburg 21.01.17
Foto mit Ehrengästen

Weiterlesen