Nachtzug Shanghai-Beijing – ein Relikt der Vergangenheit

Es ist gar nicht so lange her, da habe ich meinen Kunden, die direkt von Peking nach Shanghai reisen wollten, gerne den Schlafwagen im Nachtzug empfohlen. Genau genommen liegt das nicht viel mehr als eine Woche in der Vergangenheit. Doch seit dem 1. Juli ist alles anders. Die Strecke wird nun fast ausschließlich von den grandiosen und weltweit bestaunten Hochgeschwindigkeitszügen befahren. Und zwar in rund 5 Stunden. Viel zu wenig für einen Schlafwagen. Folgerichtig fahren diese Geschosse nur noch tagsüber. Und das gleich mehrmals jede Stunde. Für die Nacht bleiben auf der Strecke gerade noch zwei Nachtzüge übrig. Vorher waren es rund ein Dutzend. Karten für diese Relikte zu ergattern dürfte nahezu unmöglich werden.

Die neuen Hochgeschwindigkeitszüge fahren in etwa alle 15 bis 20 Minunten von morgens um sieben bis abends circa 18 Uhr in Peking bzw. Shanghai ab. Eine Takt-Frequenz fast wie U-Bahnen also. Gleichzeitig aber fast wie fliegen. Nicht nur wegen der Geschwindigkeit, der tollen 1. Klasse oder der super-luxuriösen „Business Class“, sondern auch weil die Gäste beim Ticketkauf Passdaten angeben müssen, die für die Fahrt kontrolliert werden. So soll Schwarzhandel mit den begehrten Karten unterbunden werden.

Auch wenn ich den Nachtzügen ein kleines bisschen hinterher trauere: Die neuen Züge sind ein echter Fortschritt und ich würde sie gerne selbst mal ausprobieren. Sie können das natürlich ebenfalls. Ich und meine Kollegen von „feel China“ sind Ihnen dabei gerne behilflich 🙂

Ein Gedanke zu „Nachtzug Shanghai-Beijing – ein Relikt der Vergangenheit

  1. Beijing (old Peking) is the cultural and aiiotlcpl center of China, Shanghai is the economic center. You have to see both to begin to understand modern China its like a yin-yang thing. Shanghai has lots to see and offers better Shopping and walkability than Beijing. Its so nice to just meander through the streets of the Old French Concession (today called the Luwan Distruct). Also, spending time exploring the Old Chinese city and Laoximen area will provide you a valuable glimpse into old Shanghai. The Bund and Pudong are of course amazing. I would presonally recommend you spend some time exploring the Hongkou district an area to the north and east of the Suzhou Creek that is the most authentic picture you can get of the way Shanghai used to be and a good counter balance to the city of glass that is rapidly being constructed. You want to shop? Go to the far-western area of Xujahui its on the red line subway there are 7 massive shopping centers in a single intersection!Also go out to the cities of Hangzhou (home of the West Lake and wonder ful tea terraces and temples upon hills) and Nanxun (a pleasant water town with very well intact architecture).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.