Legend of Kungfu – eine Show der Superlative in Peking

Für die Show „Legend of Kungfu“ wurde 2004 eigens ein spezielles Theater gebaut. Seitdem wird die erfolgreiche Shaolin-Show aufgeführt und erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Zahlreiche Auszeichnungen hat die Truppe schon erhalten und auch einige Tourneen durch Europa und Amerika gemacht.

Legend of Kungfu - das Theater

Das Theater

Trommelwirbel, sphärische Klänge, Nebel steigt auf, Menschen springen, tanzen, drehen Rad auf der Bühne. Wie gebannt verfolgen die Zuschauer das Geschehen. Manchmal ruhig und meditativ, dann wieder mit großer Kraft wird auf der Bühne die Welt des Kungfu lebendig. Perfekte Kampfkunst, die man sonst nur in den berühmten Vorführungen der Shaolin-Mönche zu sehen bekommt, machen sprachlos. Ein Wahnsinn, was der menschliche Körper alles aushalten und machen kann! Weiterlesen

Pingyao – Kaiserliches China ganz nahe

Viele Städte in China haben noch bis in die 1950er Jahre eine mächtige Stadtmauer gehabt. Auch in Peking kann man noch Reste davon bewundern, z.B. in der Nähe des Südbahnhofs. Xi’ans 14 Kilometer lange, gut erhaltene Stadtmauer ist weltberühmt. Doch die Städte selbst haben ihren eigentümlichen Charakter verloren. Wie sah eine kaiserzeitliche chinesische Stadt aus? Wie lebten die Menschen?

Altstadt von Pingyao

Das kann man wunderbar in Pingyao erleben und erwandern. Pingyao bietet dem Besucher ein fast noch originales Bild eines chinesischen Städtchens aus dem 19. Jahrhundert. Weiterlesen

Die Reiseleiter in China und das Trinkgeld

Immer wieder werden wir gefragt, wie wir das Thema „Trinkgeld in China“ sehen. Hier mal unsere Antwort dazu.

Bis vor ca. 20 Jahren war Trinkgeld in China nicht üblich, ja sogar verpönt. Auch heute noch kann es passieren, dass das Trinkgeld an Kellner oder Taxifahrer mit Erstaunen oder auch einer leichten Empörung zurück gewiesen wird. Im kommunistischen China galt Trinkgeld geben als eine imperialistische Geste, eine Art, den Unterschied zwischen Geber und Nehmer, zwischen Auftraggeber und Arbeiter zu verdeutlichen. In einer Gesellschaft, in der alle gleich sind, sollte es sowas nicht geben. Weiterlesen

20 Jahre Dehua Touristic

Die Dehua Toristic GmbH wurde genau vor 20 Jahren gegründet.

In dieser Zeit hat sich die Dehua Touristic GmbH zu einem der bekanntesten Reiseveranstalter für Chinesen entwickelt. Dank der engagierten Gründer und dem fleissigen Einsatz aller Mitarbeiter ist das Unternehmen zu einem erfolgreichen Brückenbauer zwischen China und Deutschland geworden. Die Dehua Touristic übernimmt auch gesellschaftliche Verantwortung, indem sie sich sozial engagiert. Sie ist ein Vorbild für die Chinesen in Norddeutschland geworden.Dehua Touristic MitarbeiterSeit 1997 hat sich die Degua Touristic stetig vergrößert. Neben dem Hauptsitz in Hamburg gibt es nun auch Büros in Frankfurt, Düsseldorf. In China wurden Reisebüros in Peking, Shanghai und Hangzhou eingerichtet. Weiterlesen

Die Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China

Es gibt Dinge und Orte, die muss man einfach gesehen haben! Dazu gehört für mich die berühmte Terrakotta-Armee von Qin Shi Huangdi, dem ersten Kaiser von China.

Wikipedia:
Qin Shi Huang Di (chinesisch 秦始皇帝, Pinyin Qín Shǐhuángdì ‚Erster erhabener Gottkaiser von Qin‘, eigentlich Ying Zheng (chinesisch 嬴政, Pinyin Yíng Zhèng); * 259 v. Chr. in Handan; † 10. September 210 v. Chr. in Shaqiu) war der Gründer der chinesischen Qin-Dynastie (221–207 v. Chr.) sowie des chinesischen Kaiserreiches.

Dieser Mann war irgendwie größenwahnsinnig und vor allem wollte er unsterblich werden. Letzteres hat er körperlich nicht geschafft. Aber durch seine Armee aus tönernen Kriegern, die 1974 bei Brunnengrabungen entdeckt wurde, ist sein NAme und sein Tun auch heute noch präsent.

Die berühmte Terrakotta-Armee

Weiterlesen

Rundreisevorschlag für Ihre erste China-Reise

Was erwarten Sie von Ihrer ersten China-Reise? Was möchten Sie gerne sehen, „wenn Sie schon mal in China sind“?

Seien Sie gewarnt: Das Reich der Mitte ist riesig!

Verbotene Stadt

Beispiele:
Peking – Shanghai: 1.318 Kilometer – glücklicherweise gibt es die Hochgeschwindigkeitszüge, die diese Strecke in knapp 6 Stunden zurück legen

Xi’an – Chengdu: rund 700 Kilometer

Shanghai – Guilin: knapp 1.300 Kilometer Luftlinie

Zum Vergleich: Berlin – Rom: knapp 1.200 Kilometer Luftlinie Weiterlesen

Chinesische Fregatte Xiangtan auf der Kieler Woche 2016

Zum ersten Mal nimmt 2016 auch ein chinesisches Marine-Schiff an der Kieler Woche teil. Dafür hat man das neueste und schönste Schiff ausgesucht: Die Raketenfregatte Xiang Tan. Die Fregatte wurde erst im Februar 2016 in Dienst gestellt und gilt als modernstes Schiff der chinesischen Marine.

Xiangtan auf der Kieler Woche

Xiangtan auf der Kieler Woche

Weiterlesen

Großes Lob für eine individuelle Reise durch Südchina

Heute erreichte uns ein tolles Feedback zu einer ungewöhnlichen Reise durch Südchina, die wir im letzten Oktober/November (2015) für unsere Kunden als Individualreise organisierten:

Oft sprechen wir von der Reise und den Menschen , sie wird wohl ewig in Erinnerung bleiben und unser Bild von China mußten wir kräftig korrigieren . Der Ablauf der Reise hat ausnahmslos !!! geklappt , alle waren sehr freundlich und die Reiseleiter haben uns nicht nur mit der chinesischen Küche verwöhnt . Sogar „vom Hund“ wurde organisiert und ein extra Höhlenausflug . Noch ein Tip : In Xingyi gibt es ein neue Springbrunnen-Wasser-Landschaft mit Musik und Fontänen die sich auf fast einen Kilometer
hinzieht – haben wir zufällig entdeckt und Las Vegas ist dagegen ein Minipool.
Vielen , vielen Dank für die tolle Reise , wenn auch etwas spät

Und das war die Reise durch Südchina: Weiterlesen